Der Park.

 

Der große vielfältige Garten hat mehrere Wiesen auf unterschiedlichen Ebenen – mit verschiedenen Aussichten auf See, Berge und den Dorfkern. Alte Zypressen und Koniferen, hundertjährige Olivenbäume bieten Schatten. Wege im steilen Felshhang mit Steineichen und Lorbeerbäumen, verträumten Ecken und Verstecken laden zum Spazieren, Spielen und Träumen ein. Der Garten wird Giftfrei gepflegt. Er grenzt mit einer den alten Limonaie (Zitronenplantagen) nachempfundenen langen Mauer an den Lungolago. Das Haus liegt versteckt im Hintergrund, mit Blick auf See Berge und Garten, aber ohne Einblick. Die Zufahrt ist nur über den Lungolago – in Schritttempo – möglich. Baden im See (Kiesstrand und öffentlicher Holzsteg) direkt vor den zwei Gartentoren. Sonnenbaden, Spielen, Träumen, Grillen in Garten.